Schrift:

Externe Arbeitstherapie


Wir begreifen Arbeit als grundlegendes Mittel Zukunft zu gestalten. Arbeit ist ein Prozess, in dem Sinnstiftung, Zufriedenheit und soziale Beziehungen geschaffen werden. Um Menschen mit einem umfassenden Hilfebedarf aufgrund einer seelischer Beeinträchtigung die Einbindung in die Arbeitswelt zu ermöglichen bieten wir in allen Betriebsstätten „externe Arbeitstherapie“ an. Individuelle Hintergründe, Interessen und Fähigkeiten entscheiden über den Umfang, Art und Weise der Einbindung in Arbeit und Beschäftigung.

Externe Arbeitstherapie wird über einen Tagespflegesatz des überörtlichen Sozialhilfeträgers finanziert. Sie ist zeitlich nicht begrenzt. Als Anerkennung für die Teilnahme an der Tagesstruktur, die individuelle Motivation und Zuverlässigkeit erfolgt monatlich die Auszahlung einer Anerkennungspauschale, deren Höhe variabel gestaltet ist und die Zuverdienstgrenzen nach SGB XII nicht überschreitet.

Die externe Arbeitstherapie stellt ein sinnvolles Angebot für stark leistungsgeminderte Menschen dar und ist eher langfristig zu sehen. Allerdings ist sie auch in Situationen, in denen Menschen übergangsweise eine stabilisierende und tagesstrukturierende Einbindung benötigen, um beispielsweise den Übergang in eine weiterführende Maßnahme oder Beschäftigung zu unterstützen, ein geeignetes Instrumentarium.


Kontakt:
Eik Haase
An den drei Kreuzen 3
91315 Höchstadt a. d. Aisch
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 09193/50199-80