Schrift:

LAUT – Leben, Arbeiten und Teilhaben


Das Projekt LAUT – Leben, Arbeiten und Teilhaben in einer inklusiven Gesellschaft soll das Aufeinanderzugehen zum Prinzip machen.

Im Rahmen dieses Projektes stehen in den Sozialen Betrieben zwei Möglichkeiten der Teilnahme zur Verfügung. Zum einen die Tagesstrukturierung, die dazu dienen soll, soziale Kompetenzen wie das Arbeiten im Team, die Verlässlichkeit, Pünktlichkeit und die Kommunikationsfähigkeit etc. einzuüben und dadurch das Selbstbewusstsein der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu stärken sowie eine psychosoziale Stabilisierung zu erreichen. Die Tagesstrukturierung soll die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Arbeitserprobung vorbereiten; innerhalb der Arbeitserprobung haben diese die Möglichkeit, Fähigkeiten und Kenntnisse für den Arbeitsmarktzugang aufzufrischen oder neu zu erlernen. Die Teilnehmenden werden über den gesamten Zeitraum der Maßnahme hinweg sozialpädagogisch begleitet und unterstützt. Ziel der Arbeitserprobung ist es, sie auf einen Übergang in eine externe Arbeitserprobung vorzubereiten.

Die Zielgruppe des Projektes LAUT sind Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen, insbesondere mit psychischen Auffälligkeiten oder Erkrankungen und/oder mit einer Suchtgefährdung oder Suchterkrankung.

Als Einsatzbereiche für die oben aufgeführten Maßnahmen sind unsere KreisLauf-Kaufhäuser an den Standorten Herzogenaurach, Höchstadt und Eckental vorgesehen.

Mögliche Einsatzbereiche in den Kaufhäusern:
  • Verkauf, Lieferung, Abholung, Entsorgung von gebrauchten Waren
  • Möbelauf- und -abbau, Montage
  • Kleinere Wohnungsauflösungen, Umzüge
  • Kassenbereich: Telefondienst, Verkauf, Kassenbetreuung, Preisauszeichnung, Kundenberatung
  • Lager: Sortierung der von Kunden bereitgestellten Waren, Lagerung der Saisonwaren, Müllsortierung und Entsorgung
  • Cafeteria im Kaufhaus Eckental: Verpflegung der Gäste und der Beschäftigten
  • Sichtung, Reinigung, Etikettierung und Präsentation von Bekleidung und Haushaltswaren
  • Voraussetzung für die Teilnahme an dem Projekt LAUT ist es, unseren suchtfreien Rahmen innerhalb der Kreislauf-Kaufhäuser zu wahren.
Ansprechpartnerin: Mandy Haller
Sozialpädagogin (B.A.)
Projektleitung LAUT
Tel: 09195 9493-48
Fax: 09195 9493-50
Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.